Voreröffnung 22.08.2017
Paris Chicago
Weizenstabil+ 3 Cent
Maisstabil+ 2 Cent
Rapsstabil
Soja+ 4 Cent
Indexe 22.08.2017
€/$1,1771 $
Rohöl WTI47,64 $/b
Notierungen

Weizen (€/t)
Sep 17151,50+0,00
Dez 17159,25-0,25
Mrz 18164,25-0,25
Mai 18168,25-0,75
Sep 18170,00-0,50
Mais (€/t)
Nov 17158,75-0,25
Jan 18161,50-0,25
Mrz 18163,75-0,50
Jun 18167,50+0,00
Aug 18170,00-0,50
Raps (€/t)
Nov 17368,75+2,00
Feb 18371,25+1,75
Mai 18372,75+2,00
Aug 18357,25+1,50
Nov 18360,50+1,50
Stickstoffdünger (€/t)
Nov 17140,50+0,00
Mrz 18148,00+0,00
Jun 18148,00+0,00
Sep 18144,00+0,00
Nov 18145,00+0,00

22.08.2017

Weizen (€/t) : 4022 lots
LotsTypeStrikePrime
1Call Dez 171594,80
230Call Dez 171604,16
4Call Dez 171633,90
100Call Dez 171652,34
131Call Dez 171702,50
40Call Dez 171810,50
350Call Dez 171900,39
150Call Dez 171920,36
600Call Dez 171950,28
2Call Dez 172000,17
1Call Mrz 181647,00
13Call Mrz 181656,80
350Call Mrz 181666,10
500Call Mrz 181684,95
5Call Mrz 181704,50 - 4,70
265Call Mrz 181752,82
100Call Mrz 181802,00 - 2,10
100Call Mrz 181831,54
10Call Mrz 181851,60
50Call Mrz 182000,68
4Call Mai 181668,70
7Call Mai 181678,70
10Call Mai 181698,00
2Call Mai 181708,50
3Call Mai 181716,80
9Call Mai 181803,56
50Call Mai 181902,00
250Call Mai 182050,90
12Call Sep 181708,95
2Call Sep 181786,50
10Call Dez 181807,79
50Call Dez 182122,05
120Put Dez 171552,64
1Put Dez 171604,30
6Put Dez 171614,70
30Put Dez 1716810,50
2Put Dez 1717516,47
250Put Mrz 181552,89
100Put Mrz 181604,62
100Put Mrz 181667,00
2Put Mai 181687,43
Mais (€/t) : 851 lots
LotsTypeStrikePrime
1Call Mrz 181636,80
410Call Mrz 181752,30
40Put Nov 171551,71
400Put Mrz 181645,98
Raps (€/t) : 381 lots
LotsTypeStrikePrime
6Call Feb 1837012,00
4Call Feb 18372,511,30
100Call Feb 183759,72
1Call Feb 18377,59,00
103Call Feb 183807,81
40Call Feb 183904,10
80Call Feb 183953,10
9Call Mai 18372,514,50 - 14,60
3Call Mai 1837513,09
1Call Mai 183907,71
31Put Nov 173603,50
1Put Nov 173655,10
2Put Nov 17367,56,03

Weizen EU (€/t)
Sep 17150,2500-2,0000
Dez 17158,5000-1,5000
Mrz 18165,0000+0,7500
Mai 18168,2500+0,5000
Sep 18164,5000-0,7500
Weizen (¢/b)
Sep 17402,2500+0,7500
Dez 17429,0000+0,7500
Mrz 18452,7500+0,5000
Mai 18467,7500+0,5000
Jul 18481,5000+0,2500
Mais (¢/b)
Sep 17346,0000+0,2500
Dez 17360,0000+0,0000
Mrz 18372,5000+0,0000
Mai 18378,7500+0,2500
Jul 18385,0000+0,0000
Soja (¢/b)
Sep 17933,7500+5,2500
Nov 17937,5000+5,7500
Jan 18945,7500+6,0000
Mrz 18954,0000+6,5000
Mai 18961,5000+6,2500
Sojaschrot ($/st)
Sep 17295,3000-0,5000
Okt 17296,8000-0,5000
Dez 17298,7000-0,5000
Jan 18299,7000-0,7000
Mrz 18302,3000-0,4000
(¢/lb)
Sep 1734,0600+0,7100
Okt 1734,1900+0,6800
Dez 1734,4200+0,7000
Jan 1834,5700+0,7000
Mrz 1834,7900+0,6600

22.08.2017

Kassa (€/t)
B-Weizen 230/12%, franko Hamburg163,50-2,50
A-Weizen 250/13%, franko Hamburg166,75-3,50
Mais, FOT Brake180,50-1,00
Raps, 9;2;40, franko Hamburg363,00+1,00
Gerste 62/63 kg/hl; 14,5%, franko Hamburg149,00+0,00

Veranstaltungen

Analysen 22/08/2017

Europäischer Markt

Der Rückgang des $ im Gegensatz zum € und der Erntedruck aus dem Schwarzen Meer hat erneut die Preise nach unten gezogen. Weizenpreise an der Euronext und CME haben einen Tiefpunkt erreicht. Die Abwärtsentwicklung war ganz besonders stark für den September 17 Kontrakt.

Mit den aktuellen Preisniveaus kehren die Käufer wieder auf den Märkten zurück. Demzufolge hat Saudi-Arabien 490 000 t Weizen aus optionaler Herkunft gekauft. In Deutschland erwarten die Marktteilnehmer die ersten Ernteberichte und Qualitätsmeldungen nach den starken Niederschlägen der vergangenen Wochen obwohl noch manche Regionen geerntet werden müssen.

Maispreise haben sich ebenfalls nach unten entwickelt in einem Kontext wo die EU ihre Ertragsschätzung für 2017 nach oben korrigiert hat (6.93 t/ha). Tatsächlich hat sich die Lage in Ost-Europa verbessert.

Der Rapsmarkt entwickelt sich nach unten und nähert sich für den November 2017 Kontrakt dem Unterstützungsniveau bei 365 €/t.

Amerikanischer Markt

Die Soja Kulturbedingungen der USDA haben sich gestern von 1 Punkt verbessert im Vergleich zur vorigen Woche. 60% der Sojafläche sind als „gut bis exzellent“ bezeichnet. Trotz dieser Verbesserung haben sich die Sojapreise gestern stabilisiert wegen neuen Exportverkäufen der Ernte 2017 von 661 000 t.

Bei Mais hat die USDA 62% der Flächen als gut bis exzellent benotet. Zählungen in den Feldern für das Farm Journal Midwest Crop Tour zeigen bessere Erträge als letztes Jahr in Ohio (164.62 bu/acre) aber schwächere in South Dakota (147.97 bu/acre). Die Unsicherheiten die mit einer Ertragsprognose verknüpft sind verstärken die Idee das die Prognose der USDA im August geändert sein könnte.

Die Weizenernte in den USA schreitet weiter vorwärts während Preise einen neuen Tiefpunkt für die Ernte 2017 in Chicago erreichen…

Markt Schwarzes Meer

Das neue Tiefdruckgebiet das momentan über die Ukraine und im Süden Russland liegt sollte in den drei nächsten Tagen die Temperaturen von ungefähr 10 Grad Celsius sinken lassen. Günstige Niederschläge werden ebenfalls in den ukrainischen Ebenen und in den Südlichen Regionen Russlands erwartet. Diese sind ganz besonders für die Maispflanzen und Sojabestände die unter Trockenstress gelitten haben günstig.

Rapspflanzen die in trockenen Bedingungen ausgesät wurden, werden auch von diesen Regenfällen profitieren.

Aktuelle Nachrichten

Viele internationale Tender für Weizen und Gerste